Häufige Fragen zu Parkett, Dielen, Laminat und Holzfußböden allgemein

Häufige Fragen zu Parkett, Dielen, Laminat und Holzfußböden allgemein

Was für Parkettarten gibt es?

Beim Parkett unterscheidet man zwischen Verlegemustern und Parkettart. Die Parkettart bezeichnet das Ausgangsmaterial wie zum Beispiel Stäbchen. Das Verlegemuster bezieht sich wenig überraschend auf die Anordnung des Ausgangsmaterials.

Die verschiedenen Verlegemuster findet man hier, bei den Parkettarten unterscheidet man zunächst Massivparkett, das genau aus dem Grund so heisst, wie man sich schon gedacht hat – und Mehrschichtparkett oder Fertigparkett. Für dieses zweite gibt es eine Reihe von Herstellern, die wie üblich behaupten, dass Ihr Parkett das beste sei. Das stimmt sogar ein ganz kleines bisschen, denn fast jeder Hersteller hat seine Stärken und Schwächen – die wir gern mit Ihnen erörtern. Wenn Sie unbedingt wollen.

Zu den häufigsten Arten des Massivparketts gehöre Stabparkett, Mosaikparkett, Lamparkett und Hochkantlamellenparkett, so benannt nach den Holzelementen, mit denen sie gebildet werden. Dazu kommt die Parkettdiele, eine verleimte Mischung aus „echtem“ Parkett und Fertigparkett und schließlich das Tafelparkett, bei dem Holztafeln auf den Boden aufgebracht werden. Hier findet sich auch schon der Übergang von der Parkettart zum Verlegemuster.

Diese ständige Erwähnung von Qualität und Erfahrung – sind Sie am Ende der teuerste Parkettleger Hamburgs?

Nein, keinesfalls. Wir gehören sogar zu den preiswertesten Parkettlegern – wenn man mitberücksichtigt, wie gut das Parkett am Ende ist. Wenn Sie unerfahrene, schlecht ausgebildete Hilfskräfte Parkett verlegen lassen, kommen Sie mit Sicherheit scheinbar billiger davon als bei uns. Denn der Preis auf der Rechnung ist vermutlich geringer. In ärgerlich vielen Fällen können Sie aber schon nach ein paar Monaten sehen, weshalb sich Qualitätsarbeit bei Holzfußböden lohnt und Sie besser einen gut ausgebildeten, erfahrenen Tischler engagieren sollten.

Wir haben einen anderen Parkettleger angerufen und der hat uns einen Preis von zweitausend Euro genannt – machen Sie es auch für dreihundert?

Nein. Wir sind in der Tat preisgünstig (so günstig, dass wir regelmäßig von anderen Tischlern beauftragt werden, wenn die zuviel zu tun haben) – aber wir betreiben kein Dumping. Nicht nur, dass man dann am Material und an den Fachkräften sparen müsste. Sondern eben auch an der Qualität der Arbeit. Es wird immer billiger sein, sich weder an Bauvorschriften noch an Brandschutzregeln zu halten oder den Fußbodenlack dreimal zu verdünnen. Aber ist das auch besser? Wir glauben nicht. Ausnahme: Sie sind eine Eintagsfliege. Wenn das Parkett morgen nicht mehr halten muss, kriegen wir es auch so billig hin.

Hilfe, ich habe noch 72 Stunden, bis meine Schwiegereltern aus der Schweiz kommen und muss bis dahin den schönsten Holzfußboden nördlich der Alpen in unser Wohnzimmer zaubern – was soll ich nur tun?

Wir sind sehr schnell und präzise in unserer Arbeit. Insofern vertändeln Sie keine weitere Zeit mit dem Durchlesen dieser Texte, sondern rufen Sie uns sofort an unter 040 – 560 60 918

Unsere WG hat keinen Bock auf selbst abschleifen und auf die Lackversiegelung, aber die Zwischengrundierung wollen wir selbst auftragen, um Geld zu sparen, denn das ist ja ganz leicht, oder?

Tatsächlich sind unsere Preise so günstig, dass Sie in der Zeit, die Sie für die Zwischengrundierung brauchen, lieber am Hafen Kisten stapeln sollten. Da kommt mehr bei rum. Abgesehen davon arbeiten wir als eingespieltes Team in jahrelang aufeinander abgestimmten Arbeitsprozessen, so dass es für alle Beteiligten mühevoller wäre.

Wir haben hier ein denkmalgeschütztes Rosenholz-Parkett mit Lavendelholz-Intarsien und einem Tropenholzmosaik aus dem 16. Jahrhundert. Kennen Sie sich damit aus?

Ja. Das wird Sie jetzt vielleicht nicht interessieren, aber im Arbeitsalltag eines Holzfußbodenspezialisten gibt es mehr Ausnahmen als Regeln. Stäbchenparkett auf einem Boden, so uneben wie das Erzgebirge? Laminat auf einer Wendeltreppe? Die Holzvertäfelung über die Scheuerleiste weiter die Wand hochziehen? Haben wir im Zweifel alles schon gemacht. Mehr als einmal. Und mit besonderen, zum Beispiel denkmalgeschützten Fällen kennen wir uns auch gut aus – schließlich ist die Restaurierung und Renovierung von Altbauten eine unserer Spezialitäten.

Wir bauen gerade ein Haus und wollen einen schönen Holzfußboden darin haben. Sind Sie der Richtige Handwerker dafür?

Ja. Ohne wenn und aber. Rufen Sie uns an und lassen Sie uns das beweisen: 040 – 560 60 918

In unserer neuen Altbauwohnung habe ich heruntergekommene Dielen unter dem speckigen 80er-Jahre-Teppich entdeckt. Was nun?

Die Dielen, die wir nicht aufarbeiten können, müssen erst noch entdeckt werden. Naja, nicht ganz, es gibt tatsächlich Fälle, da ist die einzige richtige Lösung, das halbe Haus neu aufzubauen. Aber in vielen, vielen Fällen stecken in den Altbauten echte Holzschätze, Dielendiamanten, die danach schreien, abgeschliffen, lackiert und versiegelt zu werden, um in Schönheit zu erstrahlen. Und Sie haben sie entdeckt! Gratulation, rufen Sie uns gleich an unter 040 – 560 60 918.

Ich möchte ein absolutes Premiumparkett aus dem edelsten Superholz verlegt haben und Geld spielt keine Rolle – nur teuer darf es nicht sein. Soll ich Sie anrufen?

Auf jeden Fall. Premiumparkett, das ist unsere Welt. Wir legen Sie ihnen gern zu Füßen.

Steinfußboden, Kunstharzbeläge, Sichtbetonböden, Teppich und Verlegeware sind aber doch auch tolle Böden, wieso verschweigen Sie das?

Ja, Sie haben schon recht, das sind bestimmt alles interessante Fußböden. Für manche Menschen. Aber unsere ganze Liebe gehört dem Holzfußboden, da bleibt kaum etwas übrig für Polyester-Teppiche von der Rolle.

Klick-Laminat kann doch nun wirklich jeder verlegen, was soll das Handwerker-Getue?

Natürlich kann Klick-Laminat jeder verlegen. Aber nicht unbedingt gleich gut. Völlig abgesehen davon will ja auch nicht jeder Klick-Laminat verlegen.

Wo ist der Haken bei Ihnen?

Wie gesagt: wir kosten etwas.

Wie schnell sind Sie? Muss ich eine mehrwöchige Baustelle für meine 2-Zimmer-Wohnung einplanen?

Nein. Natürlich erfordert Qualitätsarbeit eine gewisse Zeit. Aber was an Zeitersparnis technisch möglich ist, wird von uns auch ausgeschöpft. Im Einzelfall können wir Ihnen im Beratungsgespräch oder zum Angebot auch ganz präzise sagen, wie lange es dauern wird.

Mein Parkett hat ein paar Macken. Reparieren Sie so etwas auch?

Ja. Im Prinzip können und machen wir alles, was mit Holzfußböden möglich ist. Wir versuchen auch, mit unserer immer auf dem neuesten Stand der Forschung zu bleiben. Davon profitieren Sie, weil wir so ständig die maximale Qualität bieten können.

Verlegen Sie Parkett, Dielen und Laminat wirklich nur in Hamburg und Schleswig-Holstein?

Nein, wir arbeiten grundsätzlich in ganz Norddeutschland und auf Anfrage auch im gesamten Bundesgebiet.

Sind Ihre Öle, Wachse und Lacke gesundheitlich unbedenklich?

Grundsätzlich verwenden wir nur amtlich zugelassene, vorschriftsgemäße Versiegelungsmaterialien, von deren Unbedenklichkeit wir selbst überzeugt sind. Schon allein, weil wir die frischen Dämpfe den ganzen Tag selbst einatmen müssen. Aber natürlich auch, damit Sie sich zu Hause wohlfühlen. Dabei hilft, dass wir seit vielen Jahren mit vielen verschiedenen Kunden stets Rücksprache halten, was für Erfahrungen sie mit welchen Produkten gemacht haben.

Tags: ,